*
TOP
Dr.med.Klaus-Dieter Beller Hausärztliche Privatpraxis in Kenzingen
NAVI_MEDTEC_N
Home MED&TEC Inhaler PRAXIS Über uns Links Kontakt Impressum
MEDTEC
 

MED&TEC

Menu
Übersicht Übersicht
Adapplicator (Ampullen) Adapplicator (Ampullen)
Foamake (Echokontrast) Foamake (Echokontrast)
Foamake (Venensklero.) Foamake (Venensklero.)
Foamake PRP/Cluster-EB Foamake PRP/Cluster-EB
Inhaler (Blister, Kapsel) Inhaler (Blister, Kapsel)
Zeckenhebel BORRIS Zeckenhebel BORRIS
Ampullenbrecher AMBER Ampullenbrecher AMBER
Pillendose PHIL Pillendose PHIL
Tube Drain Tube Drain
VenoVital VenoVital

  

Inhaler Entwicklung
                                     
                           
 
Inhaler  MDI (Penhaler)
 Kapsel-Inhaler (Whistle)
 Blister-Inhaler (Cliphaler, Papillon)
 Disposable Inhaler (Sceleton)
 Inhaler mit drugPOD (Valvehaler)
  
Die weltweit wichtigsten Indikationen, in welcher Pharmazeutika als Pulver inhaliert werden, sind Asthma bronchiale und COPD. Derzeit werden 77% der am Markt befindlichen Inhaler im Atemwegsbereich eingesetzt.
 
Indikationen Inhaler
 
Neue Wirkstoffe und innovative galenische Entwicklungen führen zu einer Zunahme des Einsatzes von Inhalern bei „neuen“ Indikationen. Aktuell werden inhalative Nanoträger für die zielgenaue Therapie gegen Lungenkrebs entwickelt. Weil die Nanoträger Schleimhautbarrieren gut überwinden können, ist Ihr inhalativer Einsatz auch bei anderen Krankheiten in greifbare Nähe gerückt.

Der Inhaler Plattform: medtec wurde auf einfachstes Handling bei maximaler Effektivität und maximale Reduktion der Bauteile (Kosteneffizienz) hin entwickelt. Die Schlichtheit der Inhaler bietet die Einsatzmöglichkeit als innovative Einmalinhaler (disposable) oder Mehrfachinhaler (reusable). Die Inhaler sind für die nasale Applikation auslegbar Der Aspekt der Compliance und Hygiene wird besonders betont. Die zeitgleiche Inhalation verschiedener Wirkstoffe (Tandem-Inhalation) ist einfach realisierbar.

Mit der Einfachheit bei zunehmender Sicherheit der Inhalers wachsen die Realisierungschancen der inhalativen Therapie auch für NICHT-Atemwegsindikationen (Analgesie, Immunologie, CNS). Bei atemwegsfernen Indikationen spielt unter anderem die Lungengängigkeit nicht die entscheidende Rolle – die mucosale, tracheale Resorption ist hier ausreichend. Dies dürfte bei der „Drug Repositioning“ eine interessante Option darstellen .

Die Firma med&tec hat sich zum Ziel gesetzt, einfache, kostengünstige und bedienerfreundliche Inhalatoren zu entwickeln.

 
  

Inhaler Plattform:

 
 
 


Focus

  • Einfache Anpassung auf verschiedene Pulverformulierungen
  • Einfache Anpassung des Strömungskanals
  • Nasale Anwendung
  • Atemzugswiderstand frei einstellbar. Gerät zur Anwendung bei Kindern und Patienten mit vermindertem Atemzugsvolumen geeignet
  • Auf Grund der günstigen Herstellungskosten auch für Nischenmärkte
  • Markt: 3.Welt, Schwellenländer und extreme Klimazonen
  • alternative sublinguale / oropharyngeale Applikationshilfe zu Kapseln oder alkoholischer Tropfen
  
Inhaler Patent
MDI (Penhaler) WO2004060458 A1
Kapsel-Inhaler (Whistle)
Blister-Inhaler (Cliphaler, Papillon) DE102014018085 B3 ClipHaler
DE102014005646 A1
DE102014005647 A1
Disposable Inhaler (Sceleton) DE102014017409
Inhaler mit drugPOD (Valvehaler) DE102015000351 B3
Helix EP1769817 A1
Tandem EP1769818 B1
DrugPOD / Cartridge DE102014017065
  
BOTTOM_N
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail